Druckansicht öffnen
 

Über mich

Ich bin verheiratet, habe einen erwachsenen Sohn und lebe in Unterschleißheim.

 

Beruflicher Werdegang:

  • Psychologiestudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Abschluss mit Diplom

  • Fachliche Leitung einer heilpädagogischen Kindertagesstätte in Ingolstadt

  • Daneben 6-jährige Weiterbildung zur analytisch/tiefenpsychologischen Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Abschluss mit Approbation und Zulassung

  • Eigene Praxis in Unterschleißheim

  • Daneben ständige Teilnahme an Intervisionsgruppen und Fortbildungen in integrativen Psychotherapieverfahren

 

Tätigkeitsbereiche:

  • Therapeutische Praxis

  • Dozentin, Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin am Alfred-Adler-Institut München

  • Supervisorin der Landespsychotherapeutenkammer, der VAKJP (Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen) und der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer)

  • Teamsupervisionen für Kindergärten, Tagesstätten etc.

  • Mitarbeit im Arbeitskreis für analytische Körperpsychotherapie

  • Mehrere Veröffentlichungen zu den Themen Elternarbeit und Integrative Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

 

Mitgliedschaften:

  • Bayerische Landespsychotherapeutenkammer

  • Alfred-Adler-Institut München

  • Deutsche Gesellschaft für Individualpsychologie

  • Arbeitskreis für Analytische Körperpsychotherapie

 

Veröffentlichungen:

2022:  Die körpersprachliche Interaktion als basaler Beziehungsaspekt in der Therapie von Kindern und deren Eltern. Psychoanalyse  & Körper, Nr. 41, 21 (2), 7-24

-  2019:   Aufklärung ist der Ausgang der Kinderanalytikerinnen aus ihrer selbstverschuldeten Unmündigkeit. Z.f. Individualpsychol., 44, 344-365

-  2014:  Elternarbeit unter dem Gesichtspunkt von Intersubjektivität und implizitem Lernen. Z.f. Individualpsychol., 39 (2), 100-116

-  2013:  Arbeitsfeld Kinder. und Jugendlichenpsychotherapie. In: Geißler, P., Heisterkamp, G. (Hg.): Einführung in die analytische Körperpsychotherapie. Gießen: Psychosozial Verlag. 

-  2009:  Gegenübertragung und intuitive Handlungskompetenz. Psychoanalyse & Körper, Nr. 14, 8(1), 7-29

-  2006:  Die Therapeutin als Realobjekt. AKJP, 130 (2): 209-238

- 2003a: Elternarbeit mit einer zwangskranken Mutter. AKJP, 118 (2): 269-286

- 2003b: Therapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern. Z.f. Individualpsychol., 28: 238-257

- 1997:   "Nudelessen": Drei Lebensstilvariationen über ein Thema. Z.f. Individualpsychol., 22. Jg., 266-276